Produktives TeamComputing : Markterhebungen mit Zotero

Open Source – Zusammenarbeiten mit Zotero – z.B. für  Markterhebungen. Was ist Zotero ? 
“Zotero ist ein kostenloses, einfach zu bedienendes Werkzeug zum wissenschaftlichen Arbeiten, das Ihnen dabei hilft, Ihre Quellen – seien dies Volltexte oder bibliographische Angaben – zu sammeln und zu organisieren. Im Anschluss können Sie die Ergebnisse Ihrer Recherchen mit Notizen versehen, sie organisieren und mit anderen teilen.  Zotero verknüpft dabei die Vorzüge traditioneller Literaturverwaltungssoftware ( wie EndNote ) – etwa die Fähigkeit, vollständige Quellenangaben in Feldern zu speichern und dann als formatiertes Literaturverzeichnis auszugeben – mit denen moderner Anwendungen wie del.i.cio.us oder iTunes, die erweiterte Fähigkeiten für Tags, Sortierung und Suche bereitstellen.

Zotero arbeitet hervorragend mit Online-Ressourcen zusammen: Zotero “merkt” es, ob Sie ein Buch, einen Zeitschriftenaufsatz oder andere Quellentypen im Internet ansehen und kann auf vielen Bibliotheks- und anderen forschungsrelevanten Websites automatisch die vollständige Quellenangabe in den richtigen Feldern abspeichern.

Da  Zotero innerhalb Ihres Webbrowsers läuft, kann es problemlos Informationen von anderen Web-Diensten empfangen oder an diese übermitteln; und da es auf Ihrem eigenen Rechner läuft, kann es ebenso mühelos mit anderen installierten Anwendungen ( z. B. Microsoft Word ) kommunizieren. Zotero kann auch offline verwendet werden, etwa im Flugzeug oder in einem Archiv ohne Internetzugang.” So die deutsche Einleitung auf  www.Zotero.org

Zu Zotero :

Quellen : Zotero.org ( englisch )  Was ist Zotero? offizielle Dokumentation  Zotero & Wikipedia im  Zotero-Blog
Video : Getting Stuff Into Zotero

 Aktuelle Anwendung :  https://www.zotero.org/groups/search_engine_market_mapping

DynS: Video Google Uni Göttingen :  Bibliopgraphieren mit Zotero – Eine kurze Einführung und Erläuterungen
101013 Z Everywhere :  Within the next few weeks we’ll package an alpha release that’s more easily accessible to bleeding edge testers and developers. All core functionality, including server sync and integration with Microsoft Word, is already in place. And the most exciting part of standalone Zotero, integration with other browsers, is well underway.

www.zotero.org/blog: Posted September 22nd, 2010 by Trevor . We’re delighted to announce Zotero Everywhere, a major new initiative generously funded by the Andrew W. Mellon Foundation. Zotero Everywhere is aimed at dramatically increasing the accessibility of Zotero to the widest possible range of users today and in the future. Zotero Everywhere will have two main components: a standalone desktop version of Zotero with full integration into a variety of web browsers and a radically expanded application programming interface ( API ) to provide web and mobile access to Zotero libraries.

—-
Wikipedia :Zotero ist eine freie, quelloffene Erweiterung für den Webbrowser Firefox zum Sammeln, Verwalten und Zitieren unterschiedlicher Online- und Offline-Quellen. Als Literaturverwaltungsprogramm unterstützt es die Bearbeitung von bibliografischen Angaben und Literaturlisten, besonders in wissenschaftlichen Publikationen.

Zotero untersucht – vor allem englischsprachige – Webseiten wie digitale Bibliotheken, Online-Bibliothekskataloge ( OPAC ), Google Scholar und Amazon.com auf bibliografische Informationen und speichert diese per Mausklick in einer lokalen Datenbank. Dazu nutzt es eigene Parser ( in der Dokumentation Translator genannt ), aber auch offene Standards wie COinS und unAPI. Handelt es sich um eine Online-Quelle wie einen Artikel oder ein Buch, kann Zotero eine lokale Kopie anlegen. Einträge in der Datenbank können mit Schlagwörtern (Tags), Notizen und weiteren Metadaten versehen werden. Zotero gibt Literaturlisten in verschiedenen Zitationsstilen aus und importiert und exportiert verschiedene Metadatenformate, darunter BibTeX, EndNote und MODS.

 

Die Software wird vom Center for History and New Media der George Mason University entwickelt. Seit Januar 2012 liegt sie in der finalen Version 3.0 vor. Sie versteht sich als moderne Alternative zu herkömmlichen, an Offline-Publikationen orientierten Programmen.[1]

Zotero ist offen für Erweiterungen. So können beispielsweise Benutzer Zitationsstile und Entwickler weitere Parser hinzufügen.“

 

  1. Quellen in Zotero speichern (de), 2010, http://www.youtube.com/watch?v=402DR4IssPo&feature=youtube_gdata.
  2. Using Zotero with Flickr Images and PowerPoint, 2009, http://www.youtube.com/watch?v=Pr8PYdl3hR0&feature=youtube_gdata.
  3. “Visual Understanding Environment,” http://vue.tufts.edu/.
  4. “YouTube – zotero: Arbeiten mit dem Word Processor Plugin (de),” http://www.youtube.com/watch?v=3tHzDhVg7r0.
  5. “Zotero | Login,” https://www.zotero.org/user/login/.
  6. “plugins [Zotero Documentation],” http://www.zotero.org/support/plugins.
  7. “screencast_tutorials [Zotero Documentation],” http://www.zotero.org/support/screencast_tutorials.
  8. “Zotero | Login,” https://www.zotero.org/user/login/.
  9. “Zotero | Settings > Storage,” https://www.zotero.org/settings/storage.
  10. “Zotero Forums – ‘Zotero Maps’ plugin,” http://forums.zotero.org/discussion/12666/zotero-maps-plugin/#Item_0.
  11. Baumgartner Peter, “Zotero: Research, not re-search — Gedankensplitter,” Gedankensplitter, http://www.peter.baumgartner.name/goodies/hilfsmittel/zotero-research-not-re-search/?searchterm=zotero.

.