Open Data verbessert die Stadt? OK Lab Leipzig Workshops 13.10.

PM  Was ist Open Data und wie kann ich damit meine Stadt verbessern? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung des  OK Labs Leipzig am 13. Oktober 2014. Ab 18 Uhr werden im BIC Leipzig ( Karl-Heine-Straße 99 ) verschiedene Workshops angeboten, die einen Einstieg in die Verarbeitung und Visualisierung von frei verfügbaren Daten geben sollen. Außerdem werden bei freiem Essen und Getränken das OK Lab Leipzig und seine Projekte vorgestellt, zu denen unter anderem eine Visualisierung der Leipziger Polizeitickermeldungen gehört.

Die Veranstaltung ist nur eine von mehr 1.200 Veranstaltungen in ganz Europa, die im Rahmen der “EU Code Week” stattfinden. Diese Themenwoche richtet sich an Menschen mit wenig oder ganz ohne Programmiererfahrung und möchte ihnen das Programmieren von Apps, Webseiten und anderen Projekten anhand von leicht verständlichen Beispielen näher bringen. Veranstaltet wird das alles von Schulen, Firmen und ehrenamtlichen Organisationen nach Vorgaben der Young Advisors Group der Europäischen Kommission.

Der Zeitplan der Leipziger Veranstaltung
  • 18:00 bis 18:30 Vorstellung des OK Labs und der Projekte
  • 18:30 bis 19:00 Get-Together
  • 19:00 bis 21:00 Hands-On-Workshops
    • Daten mit Python verarbeiten und visualisieren
    • HTML & CSS Basics: http://codepen.io/paesku/pen/xeGKs
    • “Diagramme zeichnen mit JavaScript” – JSON-Daten aus dem Netz laden und mit D3.js in einem simplen Balkendiagramm anzeigen. Platform: http://jsbin.com.
    • Daten aus dem Web scrapen mit Scraperwiki & Ruby
  • 21:00 bis 22:00 Austausch über die Workshops

Das OK Lab Leipzig ist eines von 13 OK Labs in ganz Deutschland, die auf Initiative der Open Knowledge Foundation Deutschland entstanden sind. Ziel ist die Entwicklung von Apps auf Basis von Open Data. Als Vorbild dient dabei die Initiative Code for America, mit der auch ein reger Austausch stattfindet.

Weitere Informationen

Veranstaltung in Leipzig am 13.10.2014
Europe Code Week
OK Lab Leipzig
Open Knowledge Foundation Deutschland

.