Enstehen digitaler Oekosysteme

“Management of emergent digital ecosystems”  zu diesem Thema fand im  Oktober 2010  in Bangkok, Thailand,  eine Konferenz statt. “Das schnelle Wachstum und der exponentielle Einsatz digitaler Medien haben zur Entstehung virtueller Umgebungen geführt. Sogenannte “digitale Ökosysteme” bestehen aus mehrfachen und unabhängigen Entitäten  wie einzelnen Personen, Organisationen, Diensten, Software und Anwendungen, die eine oder mehrere Mission ( en ) teilen und auf die Interaktionen und Zusammenhänge zwischen diesen fokussiert sind.

Digitale Ökosysteme sind selbst-organisierend, wobei zugrunde liegende Ressourcen im Wesentlichen aus Datenmanagement, innovativen Diensten, Computerintelligenz und selbstorganisierenden Plattformen bestehen.

Aufgrund der interdisziplinären Natur digitaler Ökosysteme und ihrer Charakteristiken sind deren Untersuchung und Entwurf anspruchsvoll. So mangelt es auch an einem Verständnis dazu, wie die Verwaltung von Ressourcen digitale Ökosysteme zu Innovation und der Erschaffung von Werten befähigen kann.

Der Einsatz von Informationstechnologien kann zu einem Verständnis hinführen, auf welche Weise Entitäten Ressourcen anfragen und schließlich interagieren, um Vorteile und Mehrwert zu schaffen, die sich auf Geschäftspraktiken und Wissen auswirken. Diese Technologien können durch neuartige Verfahren, Modelle und Methoden für Gebiete wie etwa Datenmanagement, Web-Technologien, Vernetzung, Sicherheit, Mensch-Computer-Interaktionen, künstliche Intelligenz, E-Services und selbstorganisierende Systeme verbessert werden, um die Schaffung digitaler Ökosysteme und die Verwaltung ihrer Ressourcen zu unterstützen.

Veranstaltungsziel ist die Entwicklung und die Zusammenführung einer vielfältigen Gemeinschaft aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Industrievertretern, die an der Erforschung der vielfältigen Herausforderungen und Themen Interesse haben, die im Zusammenhang mit dem Ressourcenmanagement digitaler Ökosysteme sowie der Frage stehen, wie aktuelle Ansätze und Technologien weiterentwickelt und angepasst werden können.”

Quelle: CORDIS

System und Anwendung FuE  –  Forschung und Entwicklungs Felder bei IP-ShareMedia  :

  • Teamarbeit und Wissensmanagement 2015
  • Monitoringsysteme  von Wettbewerbsrelevaten Daten zu Kunden, Vertrieb , Konkurenz und Markt.