Kommunen, Regionen, Länder, Verbände und Politik

Angebote, Fachwissen und News für Kommunen, Regionen, Länder, Verbände und Politik

Desinformation im Netz.

[ PM EU EC ] Mehr Transparenz, einen selbstregulierenden Ansatz, die Einbeziehung aller relevanten Interessenvertreter und mehr Medienkompetenz empfehlen Europas Experten, um Desinformation im Internet zu bekämpfen. Sie haben ihren Bericht an die EU-Digitalkommissarin Mariya Gabriel übergeben. Die EU-Kommission hat heute außerdem die Ergebnisse einer Eurobarometerumfrage zum Thema Desinformation und Fakenews und die ersten Resultate der öffentlichen Konsultation zu dem Thema veröffentlicht, die das anhaltende Vertrauen der Bürger in die Qualitätsmedien bestätigen. Desinformation im Netz. weiterlesen

Unsere Empfehlung “Wie beeinflusst die Digitalisierung unsere gesellschaftlichen Diskurse?”

Wir nehmen teil , treffen wir uns auf der Veranstaltung des SML ?  5. Dezember 2017, 19:00 Uhr, Paulinum, Felix-Klein-Hörsaal der Universität Leipzig. Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) lädt im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe “Wissenschaft im Diskurs” am 5. Dezember 2017, 19:00 Uhr in den Felix-Klein-Hörsaal (Paulinum, Hauptgebäude, 5. Etage) zu einem Podiumsgespräch zum Thema: “Hate Speech & Fake News versus Vertrauen – Wie beeinflusst die Digitalisierung unsere gesellschaftlichen Diskurse?” ein.
Unsere Empfehlung “Wie beeinflusst die Digitalisierung unsere gesellschaftlichen Diskurse?” weiterlesen

Beispielhaft auch für Wirtschaft und Kommune – Sachsens Masterplan Digitalisierung und Medienbildung in der Schule

Unsere Software, Seminare und Workshops für Kommunen, NGOs und die Wirtschaft zur Stärkung der „Kompetenzen in der digitalen Welt“ , Ihres Angebots in kultureller Bildung und somit ua. Ihrer Attraktivität als Kommune und Standort.
Endlich soll in den kommenden Jahren auch in Sachsen mit Hilfe der Konzeption „Medienbildung und Digitalisierung in der Schule“ die Medienbildung als eine Schlüsselqualifikation in allen schulischen Bereichen gestärkt werden. Beispielhaft auch für Wirtschaft und Kommune – Sachsens Masterplan Digitalisierung und Medienbildung in der Schule weiterlesen

EU Acknowledging the importance of Free Software

fsfe[FSFE PR][EN] EU jeopardises its own goals in standardisation with    FRAND licensingOn 19 April, the European Commission published a communication on “ICT Standardisation Priorities for the Digital Single Market” [1]  ( hereinafter ‘the Communication’ ). The Digital Single Market (DSM) strategy [2] intends to digitise industries with several legislative and political initiatives, and the Communication is a part of it covering standardisation. In general, the Free Software Foundation Europe (FSFE) welcomes the Communication’s plausible approach for integrating Free Software and Open Standards [3] into standardisation but expresses its concerns about the lack of understanding of ne cessary prerequisites to pursue that direction. EU Acknowledging the importance of Free Software weiterlesen

International data flows not only for the rich and oligopolies.

Data protection frameworks must be compatible with international data flows for developing countries to benefit from the global digital economy.
National and regional legal frameworks that protect data in the ever-expanding digital economy are often outdated, incompatible or missing, UNCTAD has found. This will store up problems for the future integration of developing countries into the global economy and threaten the amazing benefits they could derive from cross-border e-commerce.

Data protection core principles
Data protection core principles

International data flows not only for the rich and oligopolies. weiterlesen

Joint Statement on the Radio Lockdown Directive

fsfe[ PM Free Software Foundation Europe – FSFE  ] 23 organisations including the Free Software Foundation Europe (FSFE) joined up in proposing measures[1] to EU institutions and EU member states to avoid negative implications on users’ rights and Free Software imposed by the EU Radio Equipment Directive 2014/53/EU. Joint Statement on the Radio Lockdown Directive weiterlesen

IP-GreenMobility: Förderprojektpartner mit Ideen zur Förderung des Radverkehrs gesucht!

Das IP-GreenMobility Team sucht gemeinsam mit den F & E und Marketing Partnern IP-ShareMedia UG, Scooterplan.net und Inbooma GmbH weitere Projektideen und -partner zur Förderung des Radverkehrs. Dies, um mit den Partnern als Projektantragssteller / Förderantragsteller die Ziele des Nationalen Radverkehrsplans ( NRVP ) zu unterstützen bzw. zu erreichen. Ausgangslage: Es werden auch dieses Jahr wieder Projekte gesucht, die mit innovativen Ideen den Radverkehr in Deutschland fördern. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ( BMVI ) fördert so genannte nicht investive Modellprojekte mit ca. 3,2 Millionen Euro pro Jahr.
IP-GreenMobility: Förderprojektpartner mit Ideen zur Förderung des Radverkehrs gesucht! weiterlesen

Europa hängt am Google -Tropf

20150603_EU_logoGutachten der Monopolkommission springt in Sachen Digitaler Infrastrukturkonzern Google zu kurz.  “Europa hängt am Google-Tropf” – und trotz 96% Marktanteil (Comscore 2013) schaut die deutsche Monopolkommission einfach nur zu, so die Initiative Open Web Index. “Gut, dass die Monopolkommission sich mit dem Thema auseinandergesetzt hat; schlecht, dass sie dabei zu kurz gesprungen ist”, kommentiert der Hamburger Hochschulprofessor Dr. Dirk Lewandowski, Sprecher der Initiative, das Gutachten. Europa hängt am Google -Tropf weiterlesen