Schlagwort-Archive: Participation

Europa hängt am Google -Tropf

20150603_EU_logoGutachten der Monopolkommission springt in Sachen Digitaler Infrastrukturkonzern Google zu kurz.  “Europa hängt am Google-Tropf” – und trotz 96% Marktanteil (Comscore 2013) schaut die deutsche Monopolkommission einfach nur zu, so die Initiative Open Web Index. “Gut, dass die Monopolkommission sich mit dem Thema auseinandergesetzt hat; schlecht, dass sie dabei zu kurz gesprungen ist”, kommentiert der Hamburger Hochschulprofessor Dr. Dirk Lewandowski, Sprecher der Initiative, das Gutachten. Europa hängt am Google -Tropf weiterlesen

„Mit der Digitalisierung der Wirtschaft erfolgt gerade die größte Transformation seit Jahrzehnten….

„Mit der Digitalisierung der Wirtschaft erfolgt gerade die größte Transformation seit Jahrzehnten – und ein Prozess, der voller Chancen aber auch Herausforderungen steckt“, so  Stefan Brangs, Staatssekretär für Arbeit und Beauftragter der sächsischen Staatsregierung für Digitalisierung auf der  Wirtschaftskonferenz für Cluster und Branchenorganisationen aus Sachsen und Niederschlesien im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik in Breslau.  Ziel des Zusammentreffens war es, die digitalen Kompetenzen beider Länder zu verzahnen. ” „Mit der Digitalisierung der Wirtschaft erfolgt gerade die größte Transformation seit Jahrzehnten…. weiterlesen

Wirtschaftskonferenz für niederschlesische und sächsische Cluster der IT-Wirtschaft – Wir nahmen teil.

Vielen Dank den Initiatoren und Möglichmachern der  Teilnahme an der Wirtschaftskonferenz für niederschlesische und sächsische Cluster der IT-Wirtschaft am 28. Mai 2015 , im Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Wrocław ( 50-110 Wrocław, Rynek 7, Pasaż pod blękitnym Słońcem . Das Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien führte diese Konferenz in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH ( WFS ) durch, um die niederschlesische IT-Wirtschaft beim Erfahrungsaustausch mit sächsischen Netzwerk- und Branchenvertretern und bei der Suche nach Partnern zur Entwicklung und Umsetzung von gemeinsamen Projekten zu unterstützen. Wirtschaftskonferenz für niederschlesische und sächsische Cluster der IT-Wirtschaft – Wir nahmen teil. weiterlesen

Regierungsprogramm Digitale Verwaltung 2020 und Open-Data-Aktionsplan

[ PM BMI – Bearbeiet Georg von Nessler ] In Umsetzung der Digitalen Agenda hat das Bundeskabinett am 17.09.2014 zwei weitere wichtige Bausteine zur Digitalisierung auf den Weg gebracht. Beschlossen wurden das Programm „Digitale Verwaltung 2020“ und der Aktionsplan zur Umsetzung der Open-Data-Charta der G8. Regierungsprogramm Digitale Verwaltung 2020 und Open-Data-Aktionsplan weiterlesen

Open Data verbessert die Stadt? OK Lab Leipzig Workshops 13.10.

PM  Was ist Open Data und wie kann ich damit meine Stadt verbessern? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung des  OK Labs Leipzig am 13. Oktober 2014. Ab 18 Uhr werden im BIC Leipzig ( Karl-Heine-Straße 99 ) verschiedene Workshops angeboten, die einen Einstieg in die Verarbeitung und Visualisierung von frei verfügbaren Daten geben sollen. Außerdem werden bei freiem Essen und Getränken das OK Lab Leipzig und seine Projekte vorgestellt, Open Data verbessert die Stadt? OK Lab Leipzig Workshops 13.10. weiterlesen

Produktives TeamComputing : Markterhebungen mit Zotero

Open Source – Zusammenarbeiten mit Zotero – z.B. für  Markterhebungen. Was ist Zotero ? 
“Zotero ist ein kostenloses, einfach zu bedienendes Werkzeug zum wissenschaftlichen Arbeiten, das Ihnen dabei hilft, Ihre Quellen – seien dies Volltexte oder bibliographische Angaben – zu sammeln und zu organisieren. Im Anschluss können Sie die Ergebnisse Ihrer Recherchen mit Notizen versehen, sie organisieren und mit anderen teilen.  Produktives TeamComputing : Markterhebungen mit Zotero weiterlesen

Innovationen vermarkten – Chancen durch Dialoge

Unter dem Motto “Innovationen erarbeiten, erkennen und vermarkten – Chancen durch Dialoge”  laden Hochschulen und Unternehmen am Freitag den 27.01.2012  zu verschieden Veranstaltungen in das House of Finance im Westend Campus der  Goethe Universität Frankfurt.  Der Tag gliedert sich in 3 Blöcke. Innovationen vermarkten – Chancen durch Dialoge weiterlesen

Gemeinsam erfolgreich – IP-NetPartner

Gemeinsam erfolgreich: Das IP-PartnerNet. Profitieren auch Sie und Ihr qualifiziertes Unternehmen, Ihre Hochschule, Kommune, NGO oder Institution als IP-NetPartner, wie auch unser IP-PartnerNet von Ihren Leistungen – im In- und Ausland. Diese Erklärung regelt die Eckpunkte der IP-PartnerNet Teamarbeit, des Verbundes und unserer Zusammenarbeit.

IP steht für nachhaltige Integrierte Planung, Realisierung und Betrieb. Dies kann nur durch interdisziplinären Verbund geleistet werden, in dem gleichberechtigt mit den Fächern der Ingenieurplanung auch Geographie, Ökologie, Ökonomie und die Sozialwissenschaften Beiträge leisten.

Die IP Fachbereiche kommunizieren diese Erkenntnisse mit Partnern, verknüpfen Akteure, fördern den Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie die praktische Anwendungsentwicklung im Verbund.

Arten und Formen der Partnerschafft und Zusammenarbeit

1. Auftragnehmer, Subunternehmer, Kooperationspartner, oder
freier Mitarbeiter in Projekten.

2. IP-Referent, Moderator, Workshopleiter und Dozent.

3. Partner im „IP-PartnerNet“

* * *

Wir betreiben unter IP-PartnerNet ein Freiberufler Dienstleistungsnetzwerk mit Beteiligung von Wissenschaft und angewandter Forschung.
Wir bieten unseren Kunden:

Analyse, Konzeption, Beratung, Moderation, Planung und Umsetzungsbegleitung.
Ziel ist es Anbieter, Forschung und Marketing mit den Kunden zusammenzubringen.

Wir nutzen dazu State of the Art Methoden und Technologien. Diese ermöglichen unseren Kunden Verfahren und Prozesse zur systematischen Analyse (Sammlung, Auswertung und Darstellung) von Markt- und Kontaktdaten, wie Kunden- und Lieferantenbezogene Daten in elektronischer Form.

Ziel ist die Gewinnung von Erkenntnissen, die in Hinsicht auf die Unternehmensziele unserer Kunden, bessere operative oder strategische Entscheidungen ermöglichen.

Dies geschieht mit Hilfe der Topic Server Lösungen. Mit dieser Spitzentechnologie, die Spezial- und Themensuchmaschinen ermöglicht, gelingt es detailierte, punktgenaue Erkenntnisgewinne über die Marktposition des eigenen Unternehmens, die der Mitbewerber, oder die Marktentwicklung kostengünstig zu erhalten.
Mit den gewonnenen Erkenntnissen können Unternehmen ihre Geschäftsabläufe, sowie Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabler gestalten, Kosten senken, Risiken minimieren und die Wertschöpfung vergrößern.

Damit bieten wir unseren Kunden Hilfe in der Ansprache ihrer Zielgruppe.
Wir unterstützen Unternehmen darin, ihre wertvollen Inhalte leicht auffindbar zu machen. Diese sind in Fachbereiche (FB) gegliedert und nutzen die zugeordneten, geschützten Dienstleistungswortmarken

IP-Building.de IP-Dialog.de IP-ShareMedia.de IP-Seminars.de IP-GreenMobility.de

In den vergangenen Jahrhunderten und hier Jahrzehnten, geprägt durch humanistisch und nachhaltig denkende Projektteilnehmer und -partner, nicht nur im Familienverbund, haben wir ein umfangreiches und wachsendes transnationales und transkulturelles Partnernetzwerk, das wir heute „IP-PartnerNet“ nennen, aus horizontalen und vertikalen Allianzen aufgebaut.

Diese Partnerschaften sichern unseren Wissensvorsprung und ermöglichen es uns, den Vertrieb unserer Dienstleistungen und Produkte im Dialog mit unseren Kunden in den verschiedenen Märkten weiter voranzutreiben und, unter Beachtung unserer Werte und der angebotenen Umsetzungsbegleitung, den Support und Service an die Bedürfnisse unserer Kunden vor Ort anzupassen.

Ein vereinbartes finanzielles „IP-NetPartner“ Eintrittsgeld für die bereits erstellte und betriebene, nicht nur technische Infrastruktur, ist zu entrichten.

Die „IP-NetPartner“ bilden nach einer zu gründenden AG die Eigentümergemeinschaft.

Eine Grundlagenvereinbarung zur Zusammenarbeit, zu Entgelt, Insidergeschäften, Nutzungsrechten, Kundenschutz und Geheimhaltungspflicht für IP-NetPartner, Mitarbeiter und Lieferanten, u.a. im IP-PartnerNet Verbund, ist in einem gemeinsam erarbeiteten Vertragswerk geregelt. Diese ist hier als Download PDF einsehbar.

Profitieren Sie als IP-NetPartner, wie auch unser IP-PartnerNet von unseren Leistungen. Rufen Sie uns einfach an, oder senden Sie uns eine E-Mail.

Ihr Ansprechpartner: Georg von Nessler
E-Mail: Nessler@IP-Dialog.de

IP-Building.de / IP-Dialog / IP-ShareMedia / IP-Seminars / IP-Greenmobilty
System und Anwendung FuE, Fachinformation, Beratung, Lehre Georg v. Nessler
Mobile + 49 157 38 295 296 Phone + 49 341 3928 198-10 Skype : g_v_nessler
Frankfurt Main : Phone +49 69 1753 689 -11 . Fax -19 USt – IdNr. : DE 815 240 827
Leipzig : Karl Heine Strasse 99 / BIC , 04299 Leipzig Germany, Phone + 49 341 3928 198-10
.