WerkstattNotiz: Zotero Anbindung an ownCloud

Niklas’ WerkstattNotiz : System- und Anwendungsbetrachtung .  Zotero ist als Literatur- Medien-  und Quellenmanagementsystem ein sehr beliebtes und mächtiges Tool, um Dokumente und Informationen zu verwalten und zu teilen. Es existiert auch die Möglichkeit, die gesammelten Dokumente und Links zu speichern und via WebDAV auf CloudServer wie z.B. ownCloud zu exportieren. Dazu habe ich recherchiert und die folgenden Informationen gefunden:
1. Es gibt seinen direkten Support für das Synchronisieren von Dateien aus Zotero zu oC über WebDAV.
2. Gruppen und Metadaten funktionieren nicht über WebDAV. Die Entwickler von Zotero selbst sind sich nicht sicher wie man das umsetzen könnte.
3. Der Quellcode der Zotero Server, auf denen die Gruppen und Bibliotheksdaten verwaltet werden können, sind frei zugänglich.

So weit sehe ich 5 Möglichkeiten:

1. Gruppen auf oC emulieren.
App bauen, die Bibliotheksdaten der einzelnen Benutzer auf den Server lädt, Versionsverwaltung übernimmt, Rechte verteilt etc. Für den Benutzer ist es dann so, als ob seine persönliche Bibliothek von anderen verändert wird.

Vorteil: Relativ einfach zu implementieren, gute Funktionalität.

Nachteil: Kann verwirrend sein, da für Benutzer nicht offensichtlich, was Gruppenbibliotheken sind und was nicht. Änderungen werden mglw nicht übernommen werden, wenn Rechte entzogen wurden / Versionen nicht konsistent waren. Keine gute Lösung.

2. Alle Benutzer verwenden denselben Account, keine App notwendig.

Vorteil: Kein Implementierungsaufwand.

Nachteil: Keine Möglichkeit Rechte zu verteilen. Wahrscheinlich zu starke Beschneidung der Funktionen von Gruppen.

3. Eigenen Zotero Server aufstellen.

Vorteil: Implementierungsaufwand hält sich in Grenzen. Administrationsaufwand ist annehmbar.

Nachteil: Möglicherweise Veränderungen am Code des Zotero Clienten und Servers notwendig. Keine eigenständige Lösung.Direkte Kombination mit oC unwahrscheinlich.

4. Support für Gruppen und Metadaten in den Zotero Client einbauen.

Vorteil: Möglichkeit die Lösung frei zu gestalten,  tiefer Einblick in Zotero und ownCloud, im Laufe des Projekts erworbene Kenntnisse könnten sehr wertvoll sein.

Nachteil: Möglicherweise extrem aufwendig. Die Entwickler sagen dazu:

“The features that Zotero File Storage provides that WebDAV doesn’t (web-based access to files, group syncing with built-in permissions)
are due to significant technical challenges with implementing those over third-party WebDAV servers, and any solutions would be awkward at best.
That doesn’t mean they won’t happen, but it does mean they won’t happen first.
And as Mark notes, they could certainly be implemented by an institution that was willing to contribute developer time. “

5. Nachbildung von Grundfunktionalitäten von Zotero mittels oC-Apps

Vorteil: Relativ leicht zu implementieren. Hoher Freiheitsgrad der Implementierung. Eigener Programmcode vermarktbar.

Nachteil: Je nach Umfang der Anforderungen möglicherweise aufwändig.

Ich verlinke hier noch die Quellen für meine Aussagen:

http://www.ip-sharemedia.de/w/?s=Zotero
https://www.zotero.org/support/de/sync
http://wiki.openmedi.de/blog/2014-08-04-zotero-webdav-owncloud/
http://owncloud.10557.n7.nabble.com/Possible-to-extend-OwnCloud-to-sync-Zotero-databases-td3024.html

https://www.zotero.org/support/zotero_data
https://forums.zotero.org/discussion/9485/sync-group-attachments-rather-to-webdav-than-to-zotero/
http://doc.owncloud.org/server/6.0/developer_manual/app/index.html